Skip to main content

Ein knackiger Po durch regelmäßige Übungen

Straffer Po

Das Gesäß verfügt nicht nur über Fettreserven, sondern auch über eine Muskulatur, welche regelmäßig beansprucht für eine knackige Form sorgt. Der große Gesäßmuskel und oberflächlichste gelegene befindet sich an der Rückseite des Beckens und sorgt für die Form des Gesäßes. Wird dieser Muskel regelmäßig trainiert, formt dieser einen straffen Po Rundung. Seitlich des Beckens befindet sich der mittlere Gesäßmuskel, welcher dick und in Form eines Fächers angelegt ist. Dieser wird für die lateralen Rotations- und Hebebewegungen der Hüfte benötigt. Im gut trainierten Zustand unterstützt er die obere Hälfte des Gesäßes und trägt zu einem straffen Po bei. Der kleine Gesäßmuskel befindet sich bedeutend tiefer als die anderen beiden und formt genau wie der mittlere Gesäßmuskel die Rundungen der Hüften. Wird dieser Muskel gut trainiert verhindert er seitliche Fettablagerungen, welche sich im Bereich Oberschenkel und Becken ansonsten rasch mal ansetzen. Um diesem vorzubeugen, gibt es einige Übungen, welche regelmäßig angewendet zu einem knackigen Resultat führen. Zur ersten Aufgabe gehört beispielsweise eine Bodenübung, bei welcher man mit geradem Rücken und nach vorn durchgestreckten Beinen auf der Matte sitzt und sich durch Schaukeln der Pohälften langsam nach vorne bewegt. Um das Gleichgewicht zu halten, sollten die Arme dabei seitlich ausgestreckt sein. Als Übungsvariante empfiehlt sich folgende Übung, bei welcher man mit „rundem“ Rücken im Schneidersitz auf dem Boden sitzt und dabei von einer Gesäßhälfte auf die andere wippt, wobei man die Knie als Umkehrpunkt nutzt. Diese Übungen sollte man circa dreißig Mal wiederholen.

Straffer Po, Übungen im Stehen

Bei dieser Übung steht man in aufrechter Position, wobei man sich für ein besseres Gleichgewicht mit einer Hand an einer Stuhllehne festhält und dabei das Bein auf der anderen Körperseite seitlich vom Körper weg streckt. Die Hüften bleiben gerade. Während das Bein wieder zum Körper geführt wird (ohne dass der Fuß den Boden berührt) wiederholt man diese Übung circa zwanzig Mal auf jeder Seite. Als Übungsvariante dient eine Übung, bei welcher das Bein mit gestreckten Zehen im Neunziggradwinkel gehalten wird, währenddessen man kleine Kreisbewegungen damit ausführt. Diese Übung wird circa zwanzig Mal auf jeder Seite wiederholt.

Wasserübung

Mit einer Poolnudel unter den Armen ausgestattet sitzt der Übende mit angewinkelten Beinen im Wasser. Während dieser Position werden die Beine geöffnet (gegrätscht) und die Knie zur Seite gedrückt. Anschließend werden die Beine wieder vor dem Körper geschlossen. Diese Übung wird circa dreißig Mal wiederholt. Als Übungsvariante kann man die Übung mit gestreckten Beinen ausführen, welche im Neunziggradwinkel circa dreißig Mal nach vorne gestreckt werden.

Miniübung für einen straffen Po

Bei dieser Übung werden die Pomuskeln während des Gehens ganz einfach zusammengekniffen, während man größere Schritte macht. Diese Übung lässt sich auch bestens im Stehen ausführen. Auch Treppensteigen ist für die Gesäßmuskeln ein hervorragendes Training. Hierbei lassen sich gleich zwei Stufen auf einmal nehmen, wobei die Geschwindigkeit variiert.

Effektive Sportübungen

Zu diesen gehört beispielsweise das Joggen, wobei es dabei weniger auf die Geschwindigkeit als auf ein regelmäßiges Training (circa fünfundvierzig Minuten) ankommt. Auch beim Bergwandern werden die Gesäßmuskeln durch den ständigen An- und Abstieg sehr gut trainiert. Wer sich lieber im Flachland bewegt versucht es vielleicht mal mit Aquagymnastik. Auch diese fördert den Muskelaufbau. Auch Schwimmen gehört zu den sportlichen Tätigkeiten, bei welchen neben den Armen auch die Beine wie auch die gesamte Muskulatur beansprucht wird. Es gibt so viele Übungen, welche die Bein und Gesäßmuskulatur beanspruchen und dabei für eine knackige Figur sorgen.


Ähnliche Beiträge