Skip to main content

Was tun für einen straffen Po

Straffer Po

Richtige Ernährung

Der Speiseplan für einen straffen Po setzt sich vorwiegend aus frischen, mageren und nährstoffreichen Nahrungsmitteln zusammen. Im Vordergrund stehen komplexe Kohlenhydrate: Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte; sie sind die reichsten Kaliumquellen – der Mineralstoff, auf dem der gesamte Ernährungsplan aufbaut. Diese natürlichen Schlankmacher sorgen für eine ausgeglichene Natrium-Kalium-Bilanz im Körper, während sie den Stauungszustand in den Gewebszwischenräumen aufheben. Genau dieser Stauungszustand ist die eigentlich Ursache für einen dicken Bauch oder Po; und eine Veränderung des äußeren Erscheinungsbildes können wir nur durch Auflösung und Entfernung dieser Gewebsverschlackung erreichen.

Diese Lebensmittel sorgen für eine optimale Ernährung, während sie den Körper von angesammelten Verunreinigungen und überschüssigem Wasser befreien. Wasserretention, ein Hauptauslösefaktor der Cellulite, lässt sich durch die richtige Ernährung verhindern. Wichtig ist hier vor allem unsere Einstellung zur Nahrung. Alles, was wir essen, müssen wir aus einer neuen oder zumindest veränderten Sichtweise heraus betrachten. Nahrungsmittel müssen anhand ihres „Nähr“werts sowie ihrer reinigenden und entschlackenden Funktion beurteilt werden: Manche Nahrungsmittel tragen zur Bildung von Fett oder Cellulite bei, während andere sie beseitigen helfen. Mit der Zeit werden Sie Ihr eigenes System finden, um die richtige Nahrungsmittelauswahl ohne größere Überlegungen treffen zu können. Dieses neue Ernährungsverhalten wird Ihnen bald schon in Fleisch und Blut übergehen. Und Sie werden staunen, wie einfach und vielseitig es sein kann. Befreien Sie ihre Figur von überschüssigen Pfunden und halten Sie sich gesund und fit, einen straffen Po inklusive.

Gezielte Bewegung

Während die richtigen Nahrungsmittel die Grundlage für einen straffen Po und einen schönen Körper bilden, sorgt körperliche Betätigung für dessen Formung und Ausbildung. Zwei Grundformen der körperlichen Betätigung sind von entscheidender Bedeutung: solche, die insgesamt die Kondition trainieren, und solche, die spezielle Muskelgruppen für einen straffen Po kräftigen. Die erst genannten, so genannte aerobische Übungen, haben eine schwache Trainingsintensität und sind von unschätzbarem Wert für das Herz-Kreislauf-System. Indem sie die Blut- und Lymphzirkulation fördern, setzen diese Übungen an der Wurzel des Problems an. Eine verbesserte Zirkulation führt zu einer besseren Nährstoffverteilung und -aufnahme ebenso wie zu einer effizienteren Beseitigung der Abfallprodukte. Zu den Body Conditioners – wie Gehen, Schwimmen und Radfahren – gibt es viele Übungen, die sich problemlos in den Alltag integrieren lassen. Die Body Shapers für einen straffen Po, die die Muskeln kräftigen, konzentrieren sich auf die Tonisierung, Festigung, Straffung und Remodellierung von Problemzonen. Diese Bewegungen, bei denen spezifische Muskelgruppen isoliert ausgearbeitet werden, sind sehr kraftvoll.


Ähnliche Beiträge